Skip to main content

Pienza

Pienza – klein, aber oho!

Urlaub in der Toskana ist bereits für viele Urlauber aus der ganzen Welt zum alljährlichen Ritual geworden. Egal, ob historische Bauwerke, spannende Sehenswürdigkeiten oder die einzigartige italienische Kultur, Gründe gibt es wohl genug, seine Ferien in der beliebten südeuropäischen Region zu verbringen. Neben Metropolen wie Florenz sind es häufig auch kleinere Städte, die Toskanaliebhaber in die Region locken. Der idyllische Ort Pienza in der im Südosten der Toskana gelegenen Provinz Siena gehört dabei zu den typischen Geheimtipps unter Kennern. Besucher und Urlauber erleben hier den typisch italienischen Lebensstil vom Essen bis hin zu Flora und Fauna und allem, was sonst noch so dazu gehört.

Allgemeines

Pienza liegt nahe der Ostgrenze der toskanischen Provinz Siena. Mit nur knapp 2300 Einwohnern ist das romantische Dorf genau das Richtige für alle, die inmitten traditionell italienischer Atmosphäre die Seele baumeln zu lassen. Denn hier ist der typisch toskanische Charme noch unverändert und von jeglichen Globalisierungstendenzen verschont geblieben. Kein Wunder also, dass das historische Zentrum von Pienza bereits Mitte der Neunziger Jahre zum UNESO- Kulturerbe aufgenommen wurde. Inzwischen gilt das gesamte Pienza-Tal als geschützt. Dies liegt besonders an seiner einzigartigen Stadtplanung nach dem so genannten humanistischen Prinzip, das Vorbild für viele weitere italienische Städte und Gegenstand unzähliger Romane und internationale Forschungsarbeiten war.

Historisches und Sehenswürdigkeiten

Neben der unverwechselbaren Gestaltung der Stadt hat Pienza seinen Besuchern noch einiges mehr zu bieten. Der Mitte des 15. Jahrhunderts errichtete Dom erstrahlt mit seiner authentischen Renaissance-Fassade, gotischen Bögen und kolossalem Eingangstour. Mit traditionell romanischen Elementen ist der Dom von Pienza also sowohl für Architekturkenner als auch für Laien mehr als sehenswert. Der Dom beherbergt zudem ein integriertes Museum, das Museo della Cattedrale, das heute historische Arbeiten und Schätze aus Bereichen wie Religion und Volk zeigt. Die ältesten Hinterlassenschaften gehen sogar bis in das siebte Jahrhundert zurück und stellen damit eine von Italiens Besonderheiten dar.

Pienza

Pienza ©iStockphoto/khoroshkov

Ein weiteres historisches Bauwerk, die Kirche von San Francesco, wartet mit typisch gotischer Architektur auf und verzaubert seine Besucher mit geschwungenen Formen und einer pompösen Atmosphäre. Unzählige weitere geschichtsträchtige Gebäude und Monumente machen das beschauliche Pienza bereits seit Jahrzehnten zu einer wahre Fundgrube für Kulturforscher. Und sogar wahre Hollywoodstars hat es bereits in das toskanische Pienza verschlagen: 1999 hielt das malerische Flecken Erde mit Namen Terrapille als Kulisse für den Film “Gladiator” mit Schauspielgröße Russel Crowe her. Typisch für die Toskana, befinden sich auch in der Provinz Siena zahlreiche Weingute, die sich in der näheren Umgebung von Pienza befinden. Über verschiedenste Reiseveranstalter oder lokale Touristeninformationen können Anfahrtswege und Informationen über begleitete Ausflüge erfragt werden.

Der Aufenthalt in Pienza

Allein Sehenswürdigkeiten und Kulturschätze sind also schon Grund genug, dem Örtchen Pienza einen Besuch abzustatten. Da diesen Ratschlag schon zahlreiche Reisende beherzigt haben, hat sich die Tourismusbranche in der Kleinstadt vor allem in den letzten Jahren so entwickelt, dass unterschiedlichsten Wünschen in Sachen Unterbringung und Programmplanung nachgekommen werden kann. In Pienza selbst sowie in der näheren Umgebung lässt sich heute also vom Luxushotel bis hin zum Campingplatz nahezu alles finden.

Besonders beliebt sind dennoch die kleinen, typischen italienischen Gästehäuser und Pensionen. Hier finden sich Gäste in einer typisch mediterranen Unterbringung wieder, sowohl hinsichtlich der Architektur wie auch in Bezug auf die Inneneinrichtung. Die oft von Familien geführten Unterkünfte verwöhnen die Gaumen ihrer Gäste mit traditionell regionaler Küche und toskanischer Gastfreundschaft. Aber auch komplette Ferienhäuser und Villen können flexibel über einen bestimmten Zeitraum gebucht werden. Doch es ist Eile geboten, denn wie für die meisten Unterkünfte in Pienza gilt auch hier: Vor allem in der Hauptreisezeit im Sommer und den ersten Herbstmonaten hat die Nachfrage nach den charmanten toskanischen Feriendomizile schnell das Angebot überstiegen.

Top Artikel in Toskana