Skip to main content

Was bei der Hotelbuchung zu beachten ist

In den Zeiten, in denen es kein Internet gab, war es Usus, die Städte anzurufen, um zu fragen, welche Hotels in der jeweiligen Stadt ansässig sind. Mit dieser Information konnte dann das Hotel angerufen werden und in einigen Fällen bekam der zukünftige Gast einen Flyer über das Hotel. So kompliziert läuft es in der heutigen Zeit des Internets nicht mehr, denn noch nie zuvor war das Vergleichen der Hotels so einfach. Dennoch warnen Experten davor, zu leichtgläubig Buchungen zu tätigen. Es ist absolut notwendig, vor der Buchung gewisse Dinge zu beachten, damit der Aufenthalt in dem Hotel zu einem wunderbaren Erlebnis wird.

Die besten Preisnachlässe sind dann zu bekommen, wenn es sich um eine lang geplante Reise handelt. Je früher ein Hotel kontaktiert wird, desto besser sind die Preisermäßigungen, die möglich sind. Sieht sich das Hotel nicht in der Lage, am Telefon einen günstigen Preis zu offerieren, sollten interessierte Gäste auf diverse Anbieter im Internet zurückgreifen. Mittlerweile bieten bereits viele Portale die Möglichkeit, konkret nach diversen Hotels in den Städten zu suchen – natürlich kann auch über dieses Portal das gewünschte Hotel gebucht werden. Generell sind so Ersparnisse von bis zu 75% möglich. Ein Hotel ist darauf ausgelegt, möglichst frühzeitig ausgebucht zu sein, daher erklären sich die grandiosen Rabatte, die zumeist einige Monate vor der Reise möglich sind.

Ein weiterer Punkt, der bei einer Buchung eines Hotels zu beachten ist, bezieht sich auf das Frühstück. Gerade bei den Angeboten im Internet möchte das Hotel Frühstückskosten von bis zu 20 Euro geltend machen. Somit ist es immens wichtig, bereits vor der Buchung von diesen Kosten zu wissen, um sich eine andere Möglicheit des Frühstückens zu überlegen. In den größeren Städten ist es kein Problem, eine Bäckerei oder auch ein Restaurant aufzusuchen, um weitaus günstiger frühstücken zu können. Ebenfalls ist es möglich, Brötchen zu erwerben, um diese im eigenen Hotelzimmer zu essen.

Hotel

Hotel ©iStockphoto/pcross

Befindet sich das Hotel in einer Partymetropole (beispielsweise auf Mallorca), sollten sich die Gäste die Bewertungen durchlesen. Es ist sicherlich nicht ratsam, mit einer Familie in einem Hotel zu nächtigen, das Nacht für Nacht Partys veranstaltet. Im Zweifel sollte in diesem Fall den anderen Gästen Glauben geschenkt werden, denn nichts ist wichtiger als ein guter Schlaf – gerade, wenn Kinder involviert sind.

Ebenfalls sollte bei der Beschreibung des Hotels auf das Inventar geachtet werden, damit der Gast Föhn und Getränke nicht mitbringen muss. Entspricht das Zimmer nicht den Vorgaben, darf selbstverständlich Kontakt mit der Rezeption aufgenommen werden, damit die Mängel beseitigt werden können. Wurde das Hotel über einen weiteren Anbieter gebucht, ist im Zweifel dieser Betreiber der Ansprechpartner, wenn es um Erstattungen geht. Auch hier gilt, dass eine vorherige Anfrage immer eine gute Idee ist.

Nicht jedes Hotel bietet kostenlose Parkplätze an, weshalb es sinnvoll sein kann, etwas entfernt von dem Hotel zu parken. Es erscheint logisch, diese Bedingungen schon vor der Buchung zu erfragen, um nicht in die Kostenfalle „Parkgebühren“ zu stolpern. Nicht selten erheben Hotels Gebühren von bis zu 20 Euro für eine Nacht – da kann es günstiger sein, am Straßenrand zu parken.

Top Artikel in Reisemagazin