Skip to main content

Klima Fidschi Inseln / Beste Reisezeit Fidschi Inseln

Die Fidschi-Inseln liegen nordöstlich von Neuseeland sowie östlich Australiens im Pazifischen Ozean auf der südlichen Halbkugel der Erde. Auf den Inseln herrscht wie überall im Südpazifik ein tropisches Klima. Zur Inselgruppe gehören 332 Inseln, bewohnt sind aber nur etwas mehr als einhundert Inseln.

Auf den Fidschi-Inseln herrscht ein ideales sonniges sowie warmes Klima, selten wird es zu heiß oder zu kalt. Mild und trocken ist es in den Monaten von Mai bis Anfang November, während es in Sommermonaten von Ende November bis April feuchter und wärmer ist. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 24 Grad Celsius. Allerdings liegen die Temperaturunterschiede an der Nordwestseite der Inseln zwischen 18 und 32 Grad Celsius. Geprägt wird das Wetter durch den Südostpassat und das Wetter unterscheidet sich etwas von Westen nach Osten.

Für eine kühle Brise fast das ganze Jahr hindurch sorgen die Passatwinde. In der Regenzeit, die von Ende November bis April dauert, gibt es immer wieder kurze heftige Schauer. Auch während dieser Jahreszeit kann es zu Zyklonen kommen. Statistisch gesehen sind die Fidschi-Inseln einmal jährlich vom Wirbelsturm betroffen, aber nicht alle richten schwere Schäden an. Die Temperaturen liegen während dieser Monate um 30 Grad Celsius, außerdem ist es feucht und schwül. Während der Trockenperiode, die von Mai bis Anfang November dauert, liegen die Temperaturen zwischen 20 und 26 Grad Celsius. Auch bringt der beständige Südostwind während der Wintermonate kühlere Luft zu den Inseln. Manchmal treffen diese Winde auf eine warme äquatoriale Luft, genannt “South Pacific Convergence Zone“ und verursachen Wolkenbildung sowie Regenfälle. Allerdings sind nur die dicht bewaldeten sowie bergigen Regionen an der Südostküste der Insel Viti Levu von dieser, durch die Passatwinde herbeigeführten Wetterlage betroffen. Die westliche Seite der Hauptinsel, an deren Hängen sich Grasland und wenig Bäume befinden ist dagegen trockener. Die Fidschi-Inseln bestehen zu zwei Dritteln aus Wald, der Rest ist Weideland.

Fidschi Inseln

Fidschi Inseln ©iStockphoto/mlauri

Beste Reisezeit

Eigentlich können die Fidschi-Inseln, die sich in der Nähe der Datumsgrenze befinden das ganze Jahr hindurch besucht werden. Während der Wintermonate ist es etwas kühler und nicht so feucht. In den Sommermonaten kann es dagegen immer wieder zu kurzen kräftigen Schauern kommen, dadurch bedingt ist die Luftfeuchtigkeit in diesen Monaten auch höher. Als beste Reisezeit werden die Monate Mai bis Oktober angegeben. Allerdings sollten beim Buchen einer Reise auf die Fidschi-Inseln die Ferienzeiten von Australien sowie von Neuseeland berücksichtigt werden. Die Australier sowie die Neuseeländer verbringen gern ihren Urlaub auf diesen Inseln und deshalb sind die Hotels sowie die Strände zu bestimmten Jahreszeiten sowie auch zu Weihnachten und Neujahr überfüllt.