Skip to main content

Arezzo

Provinz und Stadt

Arezzo ist sowohl eine zur Region Toskana gehörende Provinz in Mittelitalien als auch zugleich deren Hauptstadt. Die Stadt Arezzo zählt rund 95.000 Einwohner, die auf einer gesamten Fläche von ca. 386 km² beheimatet sind und zu einem großen Teil vom Handwerk leben. Arezzo befindet sich nordöstlich von Siena und ist nach Florenz, Prato und Livorno die viertgrößte Stadt der Toskana. Im Vergleich zu ihrer Hauptstadt, leben in der kompletten Provinz Arezzo insgesamt ungefähr 325.000 Einwohner, gleichwohl die Fläche der gesamten toskanischen Provinz 3.235 km² umfasst. Während sich das gesamte Gebiet der Toskana in verschiedene Provinzen aufteilt, besteht die Provinz Arezzo wiederum aus 39 einzelnen Gemeinden. Für Touristen ist Arezzo ein äußerst beliebtes Reiseziel.

Wohlstand durch Kunst

Arezzo gilt als reiche Stadt – eine Tatsache, die die Region in erster Linie ihrem Kunsthandwerk zu verdanken hat, besonders der lebendig gebliebenen Tradition im Bereich der Schmuckherstellung und den berühmten ‚Aretiner Vasen‘. Auch weit über seine regionalen Grenzen hinaus ist Arezzo bekannt für seine Schmuckindustrie und verfügt über weltweiten Bekanntheitsgrad aufgrund seiner Produktion von Goldschmuck. Zahlreiche Industriebetriebe sowie Handwerksbetriebe sorgen für den charakteristischen Wohlstand der Stadt Arezzo, die innerhalb eines Monats mehr als zehn Tonnen Gold verarbeiten. Es ist jedoch nicht nur die Schmuckherstellung, die für die wirtschaftliche Situation Arezzos maßgeblich ist. Zahlreiche Menschen besuchen die Stadt zudem wegen der reichen Zahl an Antiquitäten-Geschäften sowie wegen des beliebten Antiquitäten-Marktes. Dieser so beliebte Antiquitäten-Markt findet regelmäßig auf dem Hauptplatz der Stadt, der Piazza Grande, sowie in den umliegenden Gassen statt. Neben Schmuckherstellung und Antiquitätenhandel wurde Arezzo auch als Filmstadt interessant. Einige Szenen des preisgekrönten Films ‚Das Leben ist schön‘ von Roberto Benigni wurden auf dem Corso Italia und der Piazza Grande gedreht.

Arezzo

Arezzo ©iStockphoto/karambol

Sehenswertes

Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Arezzo zählt in jedem Fall die Kirche ‚San Francesco‘, die als bedeutendste Kirche der Stadt gilt. Überregional bekannt wurde die ‚San Francesco‘ Kirche aufgrund ihrer berühmten Fresken, die vom italienischen Maler Piero della Francesca stammen. Seine Fresken gelten als Meisterwerke der Renaissance-Zeit. Die Kirche besteht aus einem schlichten gotischen Backstein-Bau, dessen Fassade aus Gründen von Geldmangel nie fertig gestellt wurde und bis heute unvollendet blieb. Als einziges Gliederungselement des Baus findet man über dem Portal ein Oculus von Guglielmo de Marcillat.

Im Stadtzentrum von Arezzo, an der Piazza Grande befindet sich, nach der ‚San Francesco‘ Kirche, die zweitbedeutendste Kirche der Stadt, die Kirche Santa Maria della Pieve. Dies ist die älteste Kirche der Stadt. Die Arbeiten an dem aus Sandstein bestehende Bau wurden ca. in der Mitte des 12. Jahrhunderts begonnen und dauerten bis weit ins 14. Jahrhundert. Sowohl im 16. als auch im 19. Jahrhundert fanden entsprechende Restaurierungen statt. Schön und in jedem Falle einen Besuch wert ist die Piazza Grande in der Innenstadt von Arezzo, entlang derer man einige schöne Patrizierhäuser zu sehen bekommt. Auch der Dom von Arezzo ist es wert, ihm einen Besuch abzustatten. Ebenfalls interessant dürfte das Museo Archeologico Mecenate sein, welches sich im ehemaligen Kloster San Bernado befindet. Hier gibt es Fundstücke etruskischer und römischer Zeit zu entdecken.

Geschichte

Die Stadt Arezzo ist etruskischen Ursprungs und gehörte einst zu den mächtigsten etruskischen Städten. Zu Zeiten des frühen 14. Jahrhunderts galt Arezzo als kaisertreue Stadt und hielt daran als einzige Kommune der Toskana, neben Pisa, fest. Kaiser Heinrich VII erließ einige Gesetze von Arezzo aus. Anfang des 13 Jahrhunderts wurde in Arezzo eine Universität gegründet, was aufgrund diverser, aus Bologna abgewanderter, Studenten geschah. Schwerpunkte der Universität waren sowohl die Medizin als auch die Jurisprudenz. Die Universität verfiel jedoch im 14. Jahrhundert wieder. Heute befindet sich die Philosophische Fakultät der Universität Siena in Arezzo.

Top Artikel in Toskana