Skip to main content

Klima Kuwait / Beste Reisezeit Kuwait

Wenn man sich mit dem Klima Kuwaits beschäftigen will, muss man sich zuerst einmal ein Bild über die Lage dieses Staates machen: Kuwait befindet sich auf der Arabischen Halbinsel und grenzt an die Nachbarstaaten Saudi-Arabien und den Irak. Im Osten des Landes befindet sich der Arabische Golf. Trotz dieser Küstenlage herrscht in Kuwait ein Wüstenklima vor, das allerdings je nach Standort im Land variiert.

Wüste ad-Dibdiba:

Den Großteil der Fläche Kuwaits nimmt die Wüste ad-Dibdiba ein, sodass man im gesamten Land von einem Wüstenklima spricht. Nicht ungewöhnlich in der Wüste sind Temperaturen von über 50°C, die sich im Sommer nachts kaum abkühlen. In den Wintermonaten können die Temperaturen nachts allerdings auch unter 0°C absinken. Die ad-Dibdiba ist weiterhin geprägt durch die extreme Trockenheit, die in ganz Kuwait die Landwirtschaft fast unmöglich macht. Einzige Wasserquellen sind die wenigen Oasen, von denen die Bewohner stark abhängig sind. Erschwert wird das Leben in der Wüste durch die im Sommer regelmäßig auftretenden Sandstürme. Durch die schwierigen klimatischen Bedingungen ist es zu erklären, dass alle größeren Städte des Landes an der Küste liegen und die Wüstengebiete nur spärlich bewohnt sind.

Die Küste:

An der Küste Kuwaits ist das Klima nicht so trocken und heiß wie in der Wüsteregion, doch auch hier sind die Temperaturen noch sehr hoch: In den Sommermonaten von Ende Mai bis Ende September liegt die durchschnittliche Tagstemperatur zwischen 34°C und 40°C und es gibt so gut wie keinen Regen. Daher liegt die Luftfeuchtigkeit meistens unter 60%. Der wenige Niederschlag von durchschnittlich 120 mm pro Jahr, der Kuwait zu einem der niederschlagsärmsten Ländern der Welt macht, fällt vor allem in den Wintermonaten zwischen November und März. Wenn es Niederschläge gibt, dann nicht in Form von tagelangem Dauerregen, sondern als kurze, aber heftige Wolkenbrüche. Durch die überschaubaren Niederschläge beträgt die Luftfeuchtigkeit in den Wintermonaten 60% – 80%. Die Temperaturen in der Zeit von November bis März sind deutlich milder als im Sommer und liegen tagsüber bei etwa 20°C. Eine deutliche Abkühlung ist zu beobachten, wenn das Land von kalten Winden aus dem Nachbarland Irak getroffen wird. Im Persischen Golf liegen die Wassertemperaturen im Sommer bei 30°C und im Winter bei 20°C.

Kuwait

Kuwait ©iStockphoto/wayne pillinger

Beste Reisezeit:

Wenn man über eine Reise nach Kuwait nachdenkt, muss man unbedingt die klimatischen Bedingungen beachten: Von Reisen in den Sommermonaten ist aufgrund der extrem hohen Temperaturen und der hohen Luftfeuchtigkeit abzuraten. Sogar viele Kuwaitis selbst verbringen die heiße Sommerzeit lieber in Europa, wenn es ihre finanziellen Mittel zulassen. Als ideale Reisezeit haben sich daher die Monate von November bis März herausgestellt. In dieser Zeit sind die Temperaturen nicht so hoch und im Frühjahr kann man in der sonst so lebensfeindlichen Wüste Teppiche aus Blumen betrachten, die die wenigen feuchten Tage nutzen, um sich zu vermehren.

Top Artikel in Asien